Im Alltag Nachbar, im Notfall Partner

type your text for first image here

Spezielle Schulungen auch für unsere Kleinsten

type your text for second image here

Realitätsnahe Übungsgestalltung

type your text for third image here

Durchführung von einzigartigen Festlichkeiten

type your text for 4th image here

Katastrophenschutz bis weit über die Grenzen hinaus

type your text for 5th image here

Kameradschaftspflege für einen tollen Zusammenhalt

type your text for 6th image here

Rund um die Uhr für Sie im Einsatz

Die Kameraden der Feuerwehr Kirchbach

Image 8 title

type your text for 8th image here

Image 9 title

type your text for 9th image here

Atemschutz in der Feuerwehr Kirchbach PDF Drucken E-Mail

 

Bei der Feuerwehr Kirchbach stehen 6 Atemschutzgeräte in Verwendung. Da die Atemschutzgeräte in Umgebungen mit nicht atembarer Luft verwendet werden, ist es lebensnotwendig, diese regelmäßig zu überprüfen und zu reinigen. Diese Agenden werden von HFM Andreas Peturnig und BM Peter Peturnig wahrgenommen. Weiter übernimmt dieser Sektor die Ausarbeitung und Durchführung von Atemschutzübungen und zum Teil die Füllung der Atemschutzflaschen bei den Feuerwehren Kötschach-Mauthen und Hermagor.



3 Atemschutzgeräte mit dazugehöriger Ausrüstung befinden sich im Kleinrüstfahrzeug (KRF)

 


Weiters sind 3 Atemschutzgeräte mit dazugehöriger Ausrüstung im
Löschfahrzeug-Allrad-Wasser zu finden (LFA-W)

 

Atemschutzeinrichtung

Seit meheren Jahren ist eine Atemschutzüberwachungseinrichtung
der Fa. Pölz bei der FF Kirchbach im Einsatz


Nach einem Atemschutzeinsatz werden beide Atemschutzwarte von anderen Kameraden unterstützt um die Geräte schnellstmöglich wieder einsatzbereit in Dienst zu stellen. Unzählige Arbeitsstunden werden pro Jahr für das Atemschutzwesen geleistet.

 

Wenn Sie noch etwas wissen wollen,
schicken Sie und einfach eine E-Mail an:


Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


Atemschutzbeautragter Andreas Peturnig, HFM